[Rezepte]: glutenfreies Osterlamm - sehr saftig und gesund


Seid ihr auf der Suche nach einem Rezept für ein glutenfreies Osterlamm, leckeren glutenfreien Kuchen oder Muffins? Es soll sehr saftig schmecken? Und auch noch gesund sein? Na dann hab ich genau das richtige Rezept für euch.


Dieses glutenfreie Kuchenrezept ist sehr vielseitig einsetzbar. Durch den geriebenen Apfel und die Karotten bleibt der Kuchen lange saftig und schmeckt auch mit nur wenig Zuckerzugabe. Für die Baby-Variante kann man den Zucker auch ganz weg lassen. Die Süße des Apfels und der Erdmandeln ist ausreichend - zumal Babys so und so viel "sensibler" auf die Natursüße reagieren als wir Großen zuckerverwöhnten Süßschnäbel ;-) Durch die Zugabe von Erdmandeln wertet man außerdem den glutenfreien Kuchen mit Kalium, Magnesium, Zink, Eisen, sowie Vitamin E und Vitamin C auf. Bei so vielen gesunden Zutaten darf man also fast ohne Reue schlemmen :-)


glutenfreies Osterlamm - sehr saftig und gesund


270 g helle glutenfreie Mehlmischung (z.B. Mix C Schär)
2 TL Backpulver
150 ml Rapsöl
2 Eier
120 g Rohrrohrzucker
(+/- je nach Süße des Apfels, bei Baby evtl Zucker ganz weglassen)
50 g gemahlene Erdmandeln
Mark 1 Vanilleschote
3 Karotten (ca. 200 g)
1 kleiner Apfel (ca 60 g)
etwas Zitronensaft


Rapsöl, Eier und Zucker in einer Schüssel gut miteinander verrühren. Das glutenfreie Mehl mit dem Backpulver und dem Vanillemark vermischen, und zum glutenfreien Teig geben. Zwischenzeitlich Karotten schälen, und Karotten und Apfel (mit Schale - Vitamine!!!) fein raspeln. Zu den Karotten-Apfel-Raspeln Erdmandeln und etwas Zitronensaft geben und durchmischen. Schlussendlich alle Zutaten zu einem eher flüssigen glutenfreien Teig verrühren. Eine Lammform ausfetten und mit glutenfreien Semmelbrösel ausstreuen. Teig einfüllen, und im vorgeheizten Backofen bei 160° Ober-/Unterhitze ca 35 min backen (je nach Ofen).


Tipp: Dieser super saftige und gesunde glutenfreie Teig lässt sich auch prima für Muffins oder eine normale Kuchenform verwenden.


Ich wünsche euch frohe und entspannte Ostern :-)


[Rezepte]: glutenfreier fluffiger Germzopf mit Banane


Habt ihr überreife Bananen daheim? Dann werft sie ja nicht weg!!!! Ich habe ein super lecker Rezept für euch, in dem ihr die Bananen super verwerten könnt: ein glutenfreier fluffiger Germzopf mit Banane! Die leichte Bananennote passt wirklich hervorragend zum Germzopf, und ist auch mal am Frühstückstisch eine nette Abwechslung. Stellt euch nur mal vor: eine dicke Scheibe glutenfreier Germzopf, die extreeeeeeemst flaumig ist, und dann selbst gemachten Schokoladenaufstrich darauf.... da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen! 
Also verwertet eure "alten" Bananen und überrascht eure Familie doch beim Osterbrunch damit :-)

glutenfreier fluffiger Germzopf mit Banane


400 g helle glutenfreie Mehlmischung (z.B. Schär Mehl Mix B) 
1 TL Xanthan
1/2 Würfel Germ (Frischhefe)
180 ml lauwarmes Wasser
60 ml Rapsöl
1 Prise Zucker
1 Ei 
40 g Honig
1 TL Salz
2 sehr reife Bananen


Löst zuerst den Germ in lauwarmen Wasser mit einer Prise Zucker auf, und lasst ihn kurz stehen, bis sich kleine Blasen an der Oberfläche gebildet haben. Zwischenzeitlich zerdrückt ihr die Bananen ganz fein, und mischt das Rapsöl, Ei, Honig und Salz gut unter. Jetzt gebt ihr den aufgelösten Germ zu den Zutaten und rührt nach und nach das mit Xanthan vermischte glutenfreie Mehl unter, bis ein homogener glutenfreier Germteig (Hefeteig) entstanden ist, der noch etwas klebrig ist. Formt den glutenfreien Germteig mit leicht bemehlten Händen zu einer Kugel, und gebt ihn in eine leicht eingeölte Plastikschüssel mit Deckel. Lasst euren glutenfreien Teig eine gute Stunde ruhen, bevor ihr ihn weiterverarbeitet.
Auf einer leicht bemehlten Unterlage könnt ihr jetzt euren Teig zu einem Germzopf/ Hefezopf flechten. Bestreicht den Zopf mit einem verquirlten Ei und backt ihn bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20-25 goldbraun.


Tipp: Für das Osterfrühstück könnt ihr aus dem Teig kleine Häschen backen - da können auch die Kleinsten schon mithelfen :-)  



[Rezepte]: glutenfreie Backerbsen - fix und fertig in 20 Minuten


 Habt ihr auch mal wieder Lust auf Backerbsen? Backerbsen für die Suppe oder zum Knuspern (Das habe ich als Kind immer so gern gemacht ;-) )? Dann macht euch doch eure glutenfreien Backerbsen selbst! Das geht wirklich seeeeehr schnell. Innerhalb von 20 Minuten habt ihr eure fertigen glutenfreien Backerbsen. Und auch für einen leckeren TV-Snack lässt sich dieses glutenfreie Backerbsen Rezept super abwandeln. Mischt doch einfach mal Parmesan oder Pizzagewürz darunter :-)

glutenfreie Backerbsen - fix un fertig in 20 Minuten


80 g helle glutenfreie Mehlmischung (z.B. Alnavit)
1 kräftige Prise Salz
etwas Zucker
1 Ei
ca. 3 EL Milch - variiert je nach Eigröße und Mehl

Öl


glutenfreies Mehl, Salz und Zucker miteinander vermischen, dann das Ei unterrühren und Milch dazugeben, bis ein zäher Teig entstanden ist.
In einer Pfanne/ Topf Öl erhitzen (Die Backerbsen sollten darin schön schwimmen können). Mit Hilfe einer Spätzlereibe oder eines Nudelsiebes den Teig portionsweise in das heiße Fett tropfen lassen. Nicht zu viel Teig auf einmal verwenden, sonst kleben euch die glutenfreien Backerbsen ggf. zusammen. Haben die Backerbsen eine schöne Bräune, sind sie fertig! Schöpft sie mit einer Schaumkelle ab, und lasst sie auf ein paar Blatt Küchenrolle abtropfen. Danach könnt ihr losknuspern ;-)



Tipp: Ist euer Teig zu flüssig, werden es keine "runden" Backerbsen. Dann evtl . noch etwas glutenfreies Mehl unterrühren. 

Tipp: Passt beim Frittieren auf, haltet etwas Sicherheitsabstand zur Pfanne, und bedeckt eure Arme - manche Backerbsen explodieren!

Tipp:
Diese glutenfreien Backerbsen passen nicht nur zu Suppe, sondern sind auch ein toller Snack - das Rezept lässt sich prima abwandeln. Gebt doch etwas Parmesan oder Pizzagewürz zum Teig - schon habt ihr einen leckeren glutenfreien TV-Snack :-)