[Rezepte]: glutenfreie Kokos-Kekse mit Datteln gesüßt



Die Vorweihnachts- und Weihnachtszeit ist auch immer die Zeit von herrlich duftenden Keksen, Stollen, Glühwein oder Punsch und anderen weihnachtlichen Leckereien. Auch ich und meine Süßschnäbel können zur Weihnachtszeit auf derartige Leckereien nicht verzichten. Durch meine Glutenunverträglichkeit backe ich seit Jahren zur Weihnachtszeit glutenfreie Kekse oder Plätzchen. Seit unser Sonnenschein unsere Familie bereichert und sich zu den süßen Leckereien magisch angezogen fühlt, überlegt man als Mama natürlich, wie man die Kekse oder Plätzchen etwas gesünder backen kann, damit das Kekserl zwischendurch nicht nur eine süße Nascherei, sondern auch eine kleine Vitaminbombe ist.


Heuer habe ich mich deshalb dazu entschlossen etwas ganz neues auszuprobieren. Gesünder sollen unsere Weihnachtskekse werden, aber es darf keine Einbußen beim Geschmack der Kekse geben. Am Wochenende habe ich daher in meiner kleinen Küche herumexperimentiert und zunächst den Zuckeranteil in den Weihnachtskeksen durch süßes Dattelmus ersetzt. Wir waren erstaunt wie lecker Dattelmus schmeckt. In punkto Süße steht Dattelmus dem normalen Haushaltszucker in nichts nach. Zudem liefern Datteln im Unterschied zum raffinierten Zucker auch noch wertvolle Vitamin- und Nährstoffe. Wusstet ihr, dass in  Datteln jede Menge B-Vitamine enthalten sind? Auch Kalzium, Kalium und Magnesium liefert uns das kleine süße Früchtchen. Und das Beste: besonders eine erhöhte Zufuhr von B-Vitaminen kann zu einer Stressentlastung führen - und unter uns: genau das brauchen wir doch in der Weihnachtszeit, oder? :-)  


Dattelmus


200 g Datteln
warmes Wasser
1 Vanilleschote

glutenfreier Kokos-Keksteig


200 g Dattelmus
200 g Kokosöl
60 g gemahlene Kokosflocken oder Kokosmehl
140 g glutenfreies Mehl (z.B. Kuchenmehl von Hanneforth)
4 Eigelb
1 Prise Salz

Eiweiß


Das Dattelmus könnt ihr ganz einfach selbst herstellen. Dazu legt ihr die Datteln in warmes Wasser ein, und weicht diese über Nacht ein. Am nächsten Tag püriert ihr sie einfach zusammen mit dem Mark einer Vanilleschote zu Dattelmus.

Für den gluten- und zuckerfreien Kokos-Keksteig das Kokosöl leicht erwärmen und mit dem Dattelmus, Eigelb, gemahlenen Kokosflocken, Prise Salz und glutenfreiem Mehl zu einem homogenen Keksteig verarbeiten. Den glutenfreien Keksteig mit der natürlichen Süße von Datteln vor der Weiterverarbeitung für 30 Minuten in den Kühlschrank legen, Damit das Kokosöl wieder fest werden kann.
Auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche den glutenfreien Keksteig ausrollen und Kekse ausstechen. Die Kekse mit dem übrig gebliebenen Eiweiß bestreichen, und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober-/ Unterhitze ca. 8-10 min backen. Die glutenfreien und zuckerfreien Kekse auskühlen lassen und nach belieben verzieren. 






Habt ihr auch schon einmal süßes Gebäck mit Dattelmus gebacken?